Originaltext: In der Praxis „Lernberatung“ von Irene geht es um Kinder und Jugendliche, die Nachhilfe oder Beratung fürs Lernen benötigen. In dieser Lernberatung geht Irene auf das Gehirn ein und schaut, wie es tickt, oder wie sie es zum laufen bringt.

Die Praxis hat Vor- und Nachteile. Es gibt eine Hängematte, die sehr bequem ist und man schaukeln kann. Es gibt viele Punkte im Raum, wo man sich darauf konzentrieren kann und so auch besser nachdenken kann. Irene ist sehr nett und lässt einen sein, wie man ist. Es gibt auch extra Wasser, dass man besser nachdenken kann, und so besser lernen kann. Man muss auch manchmal balancieren. Es ist sehr wackelig und könnte stabiler sein. Das Thema „Lernberatung“ ist von Irene gut vermittelt, weil sie es sehr gut mit dem Gehirn arbeiten kann und für jeden Unterricht vorbereitet ist. Deswegen ist es für mich verständlich aufbereitet und Abwechslung gestattet.

Die Praxis insgesamt kann ich nur weiterempfehlen, da es wirklich einem hilft und es Spaß macht zu lernen. Es schadet auch keinem, der gut in der Schule ist, weil man dort immer etwas dazulernt.